CHILDREN AND SUSTAINABILITY: DO SOMETHING GOOD FOR THE ENVIRONMENT!

CHILDREN AND SUSTAINABILITY: DO SOMETHING GOOD FOR THE ENVIRONMENT!

Kinder und Nachhaltigkeit: Tue der Umwelt etwas Gutes!

Der Klimawandel ist voll im Gange, es gibt keinen Planeten B und wir wissen es alle; wir können nicht so weiterleben wie zuvor! Hast du dir schon einmal überlegt wie viele Wegwerfwindeln eine Familie braucht bis das Kind sauber geworden ist oder wie viele Plastikjausensackerl du als Kind in die Schule mitbekommen hast?! Muss das wirklich sein oder wollen wir unseren Kindern nicht doch einen lebenswerten Planeten hinterlassen?! Wir haben 5 Tipps wie du als Familie, aber auch als Einzelperson, dazu beitragen kannst, die Welt zu einem besseren Ort zu machen!

Tipp 1: Konsumiere verantwortungsvoll

Ein verantwortungsvoller Konsum ist jener, bei dem Produkte in einer umweltbewussten Art, wie zum Beispiel weniger oder nachhaltiger, konsumiert werden. Wenn man sich dazu entscheidet, weniger Produkte zu konsumieren sollte man sogenannte Wiederholungen von ähnlichen Dingen vermeiden sowie auf qualitativ hochwertige Ware setzten, die einen längeren Lauf der Zeit hat und im besten Falle aus natürlichen Rohstoffen besteht. Eine weitere Möglichkeit ist die Vermeidung von Wegwerfprodukten, wie zum Beispiel Windeln oder Jausensackerl, da manche Materialien nur schwer zu zersetzen sind. Auch beim Kauf von Kleidung für Kinder kann auf Second-Hand gesetzt werden anstatt die Fast-Fashion-Marken zu kaufen.

Tipp 2: Spende und recycle

Unter Recycling versteht man, dass man Gegenständen, die bereits Abfall sind oder uns nicht mehr nützen, ein zweites Leben gibt, indem man sie entweder einer anderen als der ursprünglichen Verwendung zuführt oder sie zu Rohstoffen für die Produktion neuer Gegenstände umwandelt. Recycling ist wichtig, weil es die Abfallmenge reduziert, die auf Mülldeponien landet, was zum Erhalt natürlicher Lebensräume beiträgt. Wenn die Gegenstände, die uns nicht mehr nützlich sind, in gutem Zustand sind, ist die beste Option sie zu spenden. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass diese Objekte von anderen Familien wiederverwendet werden können, die wahrscheinlich nicht über genügend Ressourcen verfügen, um eine große Anzahl von Objekten kaufen zu können.

Tipp 3: Verwende weniger Plastik

Ein Großteil des Plastiks, das wir wegwerfen, landet in den Ozeanen. Dies schadet nicht nur den Meerestieren, sondern auch der Umwelt und unserer eigenen Gesundheit. Auch hier sind nur ein paar Änderungen nötig, um Plastik aus deiner Routine zu entfernen. Benutze zum Beispiel wiederverwendbare Taschen, wenn du mit deinen Kindern einkaufen gehst, verwende loses Müsli, benutze Glasflaschen oder gib deinen Kindern die Jause für die Schule oder Kindergarten in einem Bienenwachstuch mit.

Tipp 4: Reduziere deinen Energieverbrauch

Ist es wirklich notwendig das Licht in einem Zimmer brennen zu lassen obwohl man sich gerade darin nicht befindet? Muss ich den Heizkörper wirklich den ganzen Tag aufgedreht lassen? Nein! Gehe mit gutem Beispiel voran und ermutige kleine Kinder tägliche Gesten zu machen, die Energieressourcen schonen. Dies ist ein einfacher Weg sie über die Knappheit und Bedeutung von gewissen Ressourcen vertraut zu machen. Einige andere Gesten, die du tun kannst, ist die Duschzeit zu kürzen, den Wasserhahn während dem Zähneputzen oder dem Händewaschen abzudrehen sowie das Licht in Räumen, in denen du dich zur Zeit nicht befindest, auszuschalten.

Tipp 5: Iss weniger Fleisch

Ein mäßiger Fleischkonsum trägt zu einer geringeren Umweltbelastung bei. Die Fleischindustrie trägt mehr zu den Treibhausgasemissionen bei als der Transportsektor. Versuche zu Hause mit deinen Kindern ein nachhaltigeres Essverhalten zu entwickeln. Selbst eine kleine Veränderung hat eine positive Auswirkung auf die Umwelt. 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Babysits, einer online Plattform die es Familien leicht macht, einen Babysitter oder ein Kindermädchen auf transparente Weise zu finden und ihre Nutzer dazu ermutigt, ihre eigenen informierten Entscheidungen zu treffen, entstanden. Bei Babysits ermutigen wir unsere Nutzer, bewusster und nachhaltiger in ihrem täglichen Leben zu sein. Wir hoffen, dass diese Tipps hilfreich für dich waren. Wenn du weitere Tipps, Tricks und Recycling-Basteleien lesen möchten, findest du auf Babysits weitere Artikel zum Thema Nachhaltigkeit für Kinder.

07.06.2021
By Lisa Schweitzer

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.